It's Waca Time

Tritt einem Clan bei, arbeite dich die Rangliste hinauf und werde ein Krieger!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Der SternenClan lebt wieder - NEUSTART
Fr 17 März 2017, 20:53 von Gast

» Beendung der Partnerschaft [NachtClan]
Do 16 März 2017, 00:31 von Schwarzwolf

» The Betrayed Ones
Do 05 Jan 2017, 00:29 von Gast

» Die Löwen wünschen frohe Weihnachten. (;
So 25 Dez 2016, 12:44 von Gast

» Frohe Weihnachten von Rimainda
So 25 Dez 2016, 11:38 von Gast

» Woche der offenen Tür im Warriorcats!
Do 03 Nov 2016, 16:15 von Gast

» Marvel: Civil War
Di 01 Nov 2016, 13:04 von Gast

» Aufstieg der Schattenwölfe
Do 27 Okt 2016, 21:23 von Gast

» Aufstieg der Schattenwölfe
Mo 24 Okt 2016, 18:22 von Gast

Rollenspiel
Das Wetter
Allgemein

Jahreszeit: Blattfrische
Tageszeit:
Sonnenhoch
Wetterlage: 20 ° C. Die Sonne steht hoch und wärmt jeden Pelz, doch einige Wolken ziehen auf, die Regen ankündigen. Das kühle Nass wird die recht warmen Temperaturen der Blattfrische wieder abkühlen.
Traumclanterritorium
Der kühle Wind lässt die vielen Felsen und Berggruppen noch nicht erhitzen und die Schlangen und Geckos lassen sich erst zum Mittag hin blicken. Morgens findet man einige Vögel am Strand und evtl. Fische in einigen Gewässern. Die Beute wird langsam wieder mehr, die Blattleere ist hinüber. Man kann heute wunderschöne Sonnenauf- und Untergänge beobachten.
Drachenclanterritorium
Morgens sind viele Fische in den Gewässern zu entdecken. Im Inneren des tiefen Junges ist es noch recht kalte, denn keine Sonnenstrahlen dringen durch das Blätterdach. Auch hier kann man vor allem vom Berg aus den Auf- & Untergang der Sonne betrachten und die Gewässer nehmen die rote Farbe des Himmels an. Über den Tag findet man vor allem viele Wassertiere, da es ein ruhiges Klima ist und auch die Paradiesvögel wagen sich weiter aus den Wäldern heraus um diesen sonnigen Tag zu genießen.
Hierarchie

TraumClan

Anführer: Steinlava ♂

Nachfolger: Mondwolke ♀

Seher: Glutschatten ♂

Lehrling: reserviert ~

DrachenClan

Anführer: Rubinlava ♀

Nachfolger: //

Seher: Graufeuer ♂

Lehrling: Pfefferpfote

Unsere Partner


Teilen | 
 

 Drachenclan - Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 17.02.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragDieser Beitrag wurde von Schwarzschatten   am So 12 Jun 2016, 20:02 verfasst.

Schwarzmond


Schwarzmond nahm die Kräuter auf und sah auf die kleine Kätzin runter, nun begriff die Königin langsam das dieses Junge niemals Schüler werden würde, niemals Krieger noch etwas anderes, traurig drückte sie ihre Nase in das Fell des kleinen Geschöpfes. "Dein Name soll Weißjunges sein. Dein Fell ist mehr weiß als schwarz." Flüstert sie und leckt Weißjunges über den Kopf. Trauer lag in ihrem Blick.
Das Rubinlava hier gewesen war, hatte die Königin sehr gefreut. Doch nun sickerte auch die Erkenntniss in ihren Kopf das sie eines der Jungen tot geboren hatte. Sie leckte Weißjunges doch das Junge rührte sich nicht, ihre Augen wurden trüb, doch als sie ihre Söhne ansah, schnurrte sie leise. Bitte Lava-Clan nimm Weißjunges auf, sie ist im Clan geboren, gebt ihr den Platz den sie braucht, sie ist ein Junges! Dachte sie und legte ihren Schweif um die kleinen.
Sie liebte ihre Söhne sehr und leckte ihnen über die Köpfe.

Angesprochen: Weißjunges
Erwähnt: Weißjunges, Rubinlava, ihre Söhne, Weißjunges, Graufeuer
Ort:        Seherbau        
©Pharao


Salbeijunges
Der kleine Kater maunzte verstörrt, alles war auf einmal kalt geworden, eben war es noch schön warm gewesen und plötzlich war es kalt.
Er maunzte und wandte sich, dann spürte er wie etwas über seinen Rücken fuhr, er maunzte wieder auf und versuchte sich von dem Ding zu entfernen. Seine Augen waren noch fest geschloßen und seine Ohren lagen am Kopf an.
Er wurde hochgehoben und wenig später spürte er warmes Fell und roch etwas vertrautes.. Naja vertraut und doch fremd, es roch nach essen und Sicherheit, es war so vertraut doch er wusste nicht warum. wenig später lagen zwei weitere kleine Fellbündel neben ihm, sie rochen jedoch genau wie er, also mussten sie wohl zu ihm gehören. Er hörte verzehrt Stimmen, doch was sie sagten konnte er nicht verstehen.
Eine Stimme schien ihm jedoch gleich vertraut, die Stimme gehörte zu dem großen Bündel vor seiner Nase. er maunzte wieder und spürte eine Zunge, sie wischte ihm über den Rücken. Er miaute auf und beruhigte sich schnell wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.goo-done.com/
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 26.03.16
Alter : 20
Meine Charaktere :
Meine Charakter:
Pfefferpfote | 10☾ | ♂ | DC | Seherschüler | langbeiniger, dunkelbraun-grau melierter Kater mit orangen Augen
> Nussbrand | 25☾ |♂ | DC | Krieger | kräftiger, rotbrauner Kater mit orangen Augen
> Frostknospe | 17☾ | ♀ | TC | kleine, schildpattfarbene Kriegerin mit hellblauen Augen
> Kümmelpfote | 10☾ | ♂ | DC | Schüler | großer, graubrauner Kater mit grünen Augen


BeitragDieser Beitrag wurde von Frostknospe   am So 12 Jun 2016, 21:12 verfasst.



Pfefferpfote




Pfefferpfote beobachtete gespannt das Spektakel und versuchte sich alles genau einzuprägen. Als das letzte Junge kam sank seine aufgeregte Stimmung etwas und wich der Trauer. Mitfühlend blickte der junge Kater zu Schwarzmond. Die zwei kleinen Racker tummelten sich unterdessen bei ihren Bauch. Mit einen interessierten Blick beobachtete er die Fellknäuel. Er kannte zwar Junge, doch nicht so kurz nach der Geburt.Graufeuer gab ihm den auftrag sich um den Rest zu kümmern, daRubinlava den Seher aus den Bau holte um mit ihm zu sprechen. Bei der Aufforderung gemeinsam mit Schwarzmond dem Jungen einen Namen zu geben wurde er etwas stutzig. Er hatte doch kaum etwas mit ihnen zu tun. Klar er war so etwas wie deren Onkel, da sein Bruder der jetztige Gefährte von ihr war, dennoch verstand er nicht ganz warum. "Ich glaube das überlasse ich nur dir", meinte der Seherschlüler und lächelte die frischgebackene Mutter an. "Iss lieber die Kräuter", meinte der Seherschüler und schob der Königin Boretsch und Himmbeerblätter zu.
Schwarzmond .:. Angesprochen
Rubinlava, Graufeuer, Schwarzmond, die Jungen .:. Erwähnt
im Seherbau.:. Ort

denken|reden|handeln|Katze


© Frostknospe





Nussbrand




Lücklich lächelte der Kater seine Gefährtin an. Sie hat es geschaft und zwei gesunde junge Söhne zu gebären. Als Graufeuer die Nachricht von dem verstorbenen Jungen überbrachte verschwand kurze Zeit das Lächeln auf seinen Gesicht. "Mein Beileid", flüsterte der Kater zu ihr und schleckte ihr über den Kopf. "Das ist ein schöner Name", bemerkte er als er den Namen der toten Kätzin hörte. Auch bemerkte Nussbrand, dass kurzzeitig das freudige Glitzern aus Pfefferpfotes Augen verschwand. Das verschinden des Heilers hatte er kaum mitbebekommen. Sein Blick glitt auf das schwarze Junge. "Wie wäre es mit Malvenjunges?", schlug der Krieger für den schwarzen Kater vor.

Schwarzmond .:. Angesprochen
Schwarzmond, Pfefferpfote, Malvenjunges .:. Erwähnt
im Seherbau .:. Ort

denken|reden|handeln|Katze


© Frostknospe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 17.02.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragDieser Beitrag wurde von Schwarzschatten   am Mo 13 Jun 2016, 15:31 verfasst.

Schwarzmond


Die frisch gebackene Mutter nickte. "Ja der Name passt zu ihm." Sie sah zu ihrem anderen Sohn und dachte nach. "Er soll Salbeijunges heißen." Sie fand der Name passte zu ihrem Sohn. Sie sah ihre Tochter mit vor Trauer glitzernden Augen an.
"Ich hoffe das der LavaClan Weißjunges aufnimmt." Miaute sie und drückte ihre Nase in das Fell ihrer Tochter.
Sie leckte Weißjunges über den Kopf und rieb ihre Wange an den leblosen Körper. Sie legte ihren Schweif schützend um ihre Jungen und sah zu Nussbrand. "Danke das du bei mir bist." Miaute sie. "Kannst du schauen ob du Schattenblut finden kannst? Sie soll ihre Neffen kennen lernen." Miaute sie leise.

Angesprochen: Nussbrand
Erwähnt: Weißjunges, Milanjunges, Salbeijunges, Schattenblut
Ort:       Seherbau         
©Pharao
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.goo-done.com/
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 26.03.16
Alter : 20
Meine Charaktere :
Meine Charakter:
Pfefferpfote | 10☾ | ♂ | DC | Seherschüler | langbeiniger, dunkelbraun-grau melierter Kater mit orangen Augen
> Nussbrand | 25☾ |♂ | DC | Krieger | kräftiger, rotbrauner Kater mit orangen Augen
> Frostknospe | 17☾ | ♀ | TC | kleine, schildpattfarbene Kriegerin mit hellblauen Augen
> Kümmelpfote | 10☾ | ♂ | DC | Schüler | großer, graubrauner Kater mit grünen Augen


BeitragDieser Beitrag wurde von Frostknospe   am Do 16 Jun 2016, 15:45 verfasst.



Nussbrand




Nussbrand nickte bedächtig. "Das sind wunderschöne Namen und Weißjunges wird sicher in den Lavaclan aufgenommen", miaute der Krieger und stand auf. "Ich werde sie dann hohlen" Der braunrote Kater verließ den Seherbau. Beim vorbeigehen murmelte er zu Pfefferpfote. "Bitte habe ein Auge auf sie" Der Heilerschüler nickte und der Krieger verließ den Bau. Im Lager blickte er sich um und suchte nach der Schwester von Schwarzmond, Schattenblut.

.:. Angesprochen
.:. Erwähnt
.:. Ort

denken|reden|handeln|Katze


© Frostknospe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 17.02.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragDieser Beitrag wurde von Schwarzschatten   am Mo 20 Jun 2016, 12:19 verfasst.

Schwarzmond


Schwarzmond sah ihrem Gefährten nach, sie sah auf ihre tote Tochter runter und spürte Traurigkeit in sich aufsteigen. Die kleine würde niemals wissen wie es ist, ein Krieger zu sein oder selber Junge zu haben. Sie leckte ihren Söhnen über den Kopf.
"Eure Schwester wird nie vergessen. Weißjunges, möge der Lava-Clan dich aufnehmen." Flüsterte sie, sie spürte wie müde sie war und legte ihren Kopf auf ihre Pfoten, sie blinzelte müde, doch schlafen wollte sie nicht, sie wollte noch Schattenblut sprechen.
Sie liebte ihre Schwester und sie war ihr mehr als dankbar vor allem für alles was sie für Schwarzmond gemacht hatte. Eines Tages werde ich ihr auch was gutes tun. Schwor sie sich, sie würde aber erst versuchen ihrem Clan zu beweisen das sie eine treue Clankatze sein konnte, so wie alle die im Clan geboren wurden.
Bald musste sie sicher mit ihren Jungen in die Kinderstube, sie freute sich auf ihr Nest. In dem Moment dachte sie an den Vater der Jungen. Der Kater der sie verlassen hatte als er erfahren hatte das sie trächtig war. Sie schüttelte den Kopf. Nussbrand wird ihnen ein guter Vater sein, besser als der eigentliche Vater! Dachte sie schnaubend.
Sie wollte nicht mehr an ihn denken, die Zukunft brachte war sehr schön, Nussbrand und sie würden eines Tages sicher auch einen Wurf haben. Eines Tages. Dachte sie belustigt und gleichzeitig voller Freude.

Angesprochen: //
Erwähnt: Ihre Jungen, Nussbrand, Schattenblut, ihr alter Gefährte
Ort:       Lager         
©Pharao
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.goo-done.com/
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 19

BeitragDieser Beitrag wurde von Mondtau   am Do 23 Jun 2016, 21:33 verfasst.

Lichtjunges



Ort: vom Berg und Fluss ---> Lager, Nähe des Ausgangs
Erwähnt: Mutter (fiktiv)
Angesprochen: /

Langsam öffnete Lichtjunges die Augen. Sie hustete und Wasser lief aus ihrem Mund. Was ist passiert? fragte sie ishc und schaute sich um. Sie war im Lager. Wie in ich hierher gekommen? das lette andas sich das Junge erinnerte war, dass sie alleine aus dem LAger genagne war, weil es so langweilig war. Und dann? Ja, was war dann passiert? Ach: Ich war bi einem FLuss.. Aber sie erinnerte iscj an nichts anderes. Das einzige was sie wusste war, dass irgnet eine Katze sie am Nacken gepackt hatte. Aber warum? Was ist passiert? Sie sah sich um und merkte plötzlich, dass ihr Fell nass war. W...Warum ist das so`? sie erinnerte sich an nichts und sh sich um. Sie merkte, dass sie sich im Heilerbau befand. Was tu ich denn hier? fragte sie sich und blickte sich um. Irgentwo in der Nähe waren Stimmen zu hören und sie sah Schwarzmond und Nussbard, die beiennander standen. Bei ihnen befand sich auch noch Pfefferpfote. Was ist da bloß? Soe versuchte aufzustehen, verlor aber den Halt und plumste frustiert auf den Bauch. Wie ein neugeborenes! Lächerlich! sagte sie sich und sah sich verwirrt um. Dann entdeckte sie Kobrajäger, der einige Katzensprünge von ihr entfernt sah. Unsicher shcaute sie ihn an. Was soll ich jetzt tun? fragte sie sich.


Zuletzt von Mondtau am Mi 06 Jul 2016, 16:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 17.02.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragDieser Beitrag wurde von Schwarzschatten   am Do 23 Jun 2016, 21:56 verfasst.

Salbeijunges
Das Junge maunzte auf und schob sich näher an seine Mutter, seine kleinen Pfoten traten nun wieder auf den runden Bauch ein und er saugte zufrieden an der Zitze. Neben ihm lag ein Fellbündel was sich nicht bewegte. Es roch auch ganz anders als das andere neben ihm.
Wärend es trank maunzte es leise, dann hielt er inne und lies von der Zitze ab, er gähnte einmal lies die kleine rote Zunge raus gleiten um sich damit über das kleine Mäulchen zu lecken, erst dann kuschelte er sich an seine Mutter. Ja er hatte endlich raus gefunden das dieses große Fellbündel was ihm Milch gab auch gleichzeitig seine Mutter ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.goo-done.com/
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 19

BeitragDieser Beitrag wurde von Mondtau   am Mi 06 Jul 2016, 16:32 verfasst.

Graufeder (in Vertretung)


Ort: Im Heilerbau bei Kobrajäger --> Schwarzmond
Erwähnt: Scvhwarzmond, Kobrajäger, Lichunges
Angesprochen: Schwarzmond, Kobrajäger

Ich sah auf das kleine hellfarbene Kätzchen hinab. Du hast richtig gehandelt, Kobrajäger. vorsichtig beugte ich mich hinab und beschnüffelte das kleine nasse Ding. Es wird durchkommen. Aber die nächsten Tage wird sie keien Ausflüge machen können. Sie hat noch sehr viel Wasser in der Lunge und in ihrem Bauch. dann wendete ich meinen blick an Kobrajäger. Schau bitte, dass sie das Wasser so gut es geht ausspuckte, wenn sie aufwacht und sag mir bescheid, wenn irgentetwas sein sollte. Ich senkte den Kopf und ging zu der anderen Gruppe. Und, habt ihr den beiden Kleinen schon Namen gegeben? fragte ich und sah auf diese hinab. Sie sahen lebendig aus und gesund. Das eine Junge saugte schon kräftig an seiner Mutter. Sehr gut. Sie werden hoffentlci hdurchkommen. Es reicht, wenn ic hein Junges verliere!
(Schneefeder, ich ahbe den Post oben mit Lichtjunges verändert. IC hahbe dinen iregwntwie ned gesehen. Sry)


Zuletzt von Mondtau am Di 19 Jul 2016, 19:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 17.02.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragDieser Beitrag wurde von Schwarzschatten   am Mi 06 Jul 2016, 18:32 verfasst.

Schwarzmond


Die Königin hob den Kopf und sah Graufeder freundlich und müde zugleich an. "Das ist Salbeijunges und das ist Milanjunges. Die kleine Kätzin die es nicht geschafft hat trägt den Namen Weißjunges." Sie sieht traurig aus, aber freute sich auch das ihre anderen beiden überlebt hatten. Sie liebte sie jetzt schon über alles.
Sie legte den Kopf wieder runter in das Nest und wartete auf Nussbrand und ihre Schwester. Sie wollte ihr die beiden Jungen vorstellen. Immerhin war sie jetzt Tante. "Sobald Schattenblut hier ist gehe ich zusammen mit Nussbrand und den Jungen in die Kinderstube, wenn ich es schaffe." Miaut sie und unterdrückt ein Gähnen.
Sie sieht ihre kleinen voller Liebe an und kann die Augen nicht von den kleinen lassen.

Angesprochen: Graufeder
Erwähnt: Weißjunges, Milanjunges, Salbeijunges, Nussbrand, Schattenblut
Ort: Seherbau
©Pharao
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.goo-done.com/
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 19

BeitragDieser Beitrag wurde von Mondtau   am Do 21 Jul 2016, 19:29 verfasst.

Bussardschwinge


Ort: Grenze bei Höhle und Dschungel --> Lager des DrachenClans
Erwähnt: Lichtjunges
Angesprochen
: Katzen des DrachenClans, die sich im LAger befinden

Bussarschwinge hält die Leiche er Kätzin fest zwiscehn den Zähnen. Blut sickert immernoch durch die Wunde an ihrem Hals in sein Maul und er versucht den Geschmack zu ignorieren. Es schmeckt nicht anderst als das Blut anderer Tiere, aber es ist das Blut einer Katze. Auc hwenn er den DrachenClan nicht ausstehen kann, würde er niemals eine Katzr absichtlich töten - geschweige denn diese Essen. Er hat von streunern gehört, die tota Katzen essen, aber er kann sic hdies nicht vorstellen. Vor seinem inneren Auge sieht er den Schatten einer Katze, der sich über die tote Kätzin beugt, die er gerade trägt. Der Schatten hebt den  Kopf und sieht ihn dirket an. Das schmackt. Glaub mir! sagt er zu ihm und Bussars´dschwinge schaudert es. NEIN! sagt er sic hlaut. Das würde er niemals machen.
Er vertreibt die Gedanken und konzentriert sic hwieder. Er ist in einem freumden Teretorium - alleine und mit der Leiche einer Kätzin im Maul. Das ist nicht die Situation inder man pber andere Dinge nachdenken sollte. Er bemüht sich nciht zu shclecihe, sondern Lärm zu machen und so zu laufen, dass man ihn gut sehen kann, er aber auch andere Katzen entdecken kann. Was soll ich denn dann sagen? fragt er sich. Ja, was wäre denn, wenn eine Katze ihn siet. Was solle er dieser sagen? Darüber hatte der Krieger noch nicht nachgedacht. Aber er wusste, dass es die richtige Entscheidung gewesen. Er hätte die Leiche nicht dem Vogel überlassen können udn man sah an den verletzungen der kätzin, dass es keine Katze war, die sie umgebracht hatte. Sie ist einfach zu zierlich gewesen... dachte er bei sich. Er wäre niemals von einem Vogel angegriffen worden - außer wenn dieser keien Aandere Wahl geahbt hätte. Er schaute sich um. Es war niemald zu sehen. Wieder zurück zum Wesentlichen: Was soll ich sagen? Sollte er einfahc alles erklären: Dass er sich gesonnt hätte und dann gesehen hätte, wie ein Vogel die Kätzin packte. er hatte och nur helfen wollen, aber es war zu spät.... Bussardschwinge überlegte, aber ihm fiel kein anderer Weg ein, was er tun sollte. Lügen würde ncihts bringen. er brachte die Leiche der Kätzin mit sich. Man konnte die Spuren des Tieres an iherem Körper ja deutlich erkennnen. Wenn ic hnur schneller gewesen wäre... Dachte er bei sich. er mochte den DrachenClan zwar nicht, aber eine Katze war gesproben.... Das hätte nciht passieren dürfen...
Bussardscwhigne wurde aus seinen Gednaken gerissen, als er die Gerüche einiger Katzen wahrnahm. er hob den Kopf und sah vor sich das Lager des DrachenClans. Es lag zwischen alten Ruinen, die von Bäumen umwachsen waren. Unsicher, was er tun sollte, legte der den Leichnahm der Kätzin vorsichtig ab und erhob die Stimme. Hallo. Ich bin ein Krieger aus dem traumClan und komme in Frieden. Ic hbin alleine. I...Ich  er überlegte. Was sollte er sagen? Er konnte ja nicht so laut aussprechen, dass er eine Leiche mitbrachte. Was, wenn das Junge hier war... das, nachdem die Mutter gerufen ahtte. Wie hieß es noch gleich...? Ach ja: Lcihtjugnes... das konnte er nicht., Er überlegte fieberhaft und sagte dann einfach: Ic habe eine wichtige Botschaft für euch und bitte darum mit einem Krieger sprechen zu dürfen. unsicher, wie seine Botschaft angekommen war, setzte er sich vor die Leiche der Köätzin, damit dsie nciht das erste war, was die herauskommende Katze sehen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 07.01.16
Ort : In Wonderland ❤️
Meine Charaktere : Strahlenpfote || W || DrachenClan || Schülerin (single)
Frostblut || W || DrachenClan || Kriegerin (halb vergeben aber offen)
Stacheljunges || M || TraumClan || Junges (single)
Jaguarfrost || W || TraumClan || Königin (Vergeben an: Affengeist)

BeitragDieser Beitrag wurde von Silberfeder   am Sa 30 Jul 2016, 10:58 verfasst.

(sorry das ich Strahlenpfote nach meiner Abwesenheit einfach reinplatzen lasse, hoffe das ist okay ^^")

StrahlenPfote
♀ | Schülerin | DrachenClan | 16 Monde


Strahlenpfote ging vor den Seherbau auf und ab und konnte ihren Beinen anscheinend nicht befehlen, still zu bleiben und geduldig auf die Nachrichten zu warten. Natürlich war der jungen Schülerin nicht entfallen, das Schwarzmonds Jungen bereit waren, das Licht der Welt zu erblicken. Sie hatte ja selbst gesehen, wie die Wehen bei ihr eingesetzt haben und sie in die Kinderstube gegangen war, mitsammt Nussbrand, was sie nicht gerade wunderte. Die beiden schienen sich gut zu verstehen und sich zu mögen. Strahlenpfote freute sich sehr für die sanftmütige Königin, sie hatte einen netten, treuen Kater verdient, der sie mag, so wie sie ist.
Wieder lief sie hin und her und überlegte sich schon, nachzufragen, ob alles in Ordnung wäre, hielt sich dann aber zurück. Was, wenn die Geburt noch nicht zu ende war? Sie würde sicherlich nur stören, deshalb zwang sie sich, sich hinzusetzen und einfach geduldig darauf zu warten, das sich jemand blicken ließ um die Freudige Nachrichten zu verkünden.
Dazu schien es jedoch nicht kommen zu wollen, denn plötzlich stieg ihr ein vertrauter Geruch in die Nase, die sie sofort anspannen ließ. Strahlenpfote, die ihre Nackenhaare aufstellte, wirbelte herum und erblickte am Eingang des DrachenClan Lagers einen jungen Kater, der seine Stime erhob. Botschaft? Welche Botschaft hatte eine TraumClan Katze denn zu überbringen? Strahlenpfote kam auf den Kater zu, auch wenn sie keine Kriegerin war. Aber beim näher kommen erkannte die Schülerin, das Blut an seinen Maul klebte. Sie riss die Augen auf, verengte sie dann aber sofort misstrauisch. Was sollte sie sagen? Das halbe Lager befand sich im Seherbau, und auf den ersten Blick konnte Strahlenpfote keine Katze sehen. Sie understrückte ein enttäuschtes Stöhnen. Wo blieb ihr Mentor Dschungelbart nur?
"Es sollte gleich einer kommen." sprach sie zu den Kater und hatte eine ungewohnte, ruhige und höfliche Stimme. Clan hin oder her, sie sollte nichts gleich überstürzten. Aber es siegte die Neugierde und die Vorsicht in ihr und sie fragte: "Aber darf ich mal fragen, warum da Blut an deinem Maul klebt?"






Angesprochen: Bussardschwinge
Erwähnt:Schwarzmond, Nussbrand, Dschungelbart, die Jungen      
©Pharao
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.herz-der-krieger.forumfrei.de
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 19

BeitragDieser Beitrag wurde von Mondtau   am Mi 03 Aug 2016, 18:26 verfasst.

Bussarschwinge



Ort: Eingang zum DrachenClan Lager
Erwähnt
: Strahlenpfote, tote Kätzin
Angesprochen: Strahlenpfote (ind)

Bussardschwinge lief unruhig hin und her. Wann kommt denn da jemand? fragte er sich und sah immer wieder zum eIngalng ds Lagers. Er wusste nicht, was er sagen sollte und wie er es erklären sollte, aber es war richtig. Er schaute zu der Leiche der Kätzin. Sie war voller Blut. Verdammt. Vielleicht sollten sie die Katze nciht als erstes sehen. Vorsichtig nahm er sie hoch und legte den  LEichnahm in etwas höheres Gras. Als er sic hwieder zum Lager umdrechte, lief eine Katze auf ihn zu. Von der Größe her, hätte Bussarschwinge gemeint, dass sie noch eine Schülerin sein musste. Aber die tote ätzin war auch sehr klein. Die auf ihn zukommende Katze begrüßte ihn mit neurtralem Tonfall und meinte, dass gleich jemand kommen würde. also ist sie eine Schülerin... sagte er sich und senkte höflich dnek Kopf.Vielen Dank, junge Kriegerin. sagte er höflich. Als die kätzin fragte, warum er Blut an seinem Mund hätte, schlcukte er und fuhr mit der Zunge darüber. Er schaute auf seine Pfoten und dann wieder zu der shcülerin. Wenn es dir nichts ausmacht, würde ich das gerne einem Krieger erzählen. Es ist eine lange und etwas heikle Geschcihte und ich will ncith, dass euer Clan es falsch vrsteht. Ich .... Ich habe nichts verbrochen. Wirklcih. Er sah die Kätzin mit großen Augen an udn hoffte, das ssie ihm hglauben würde und nicht weiter nachhacnekn würde, da er nicht wusste, was er sgaen sollte. Allein in dem Gespräch mit der shcülerin fehlten ihm die Worte - Wie soll ich dann schaffen zu reden, wenn da ein Krieger vor mir sthet? Bussarschwinge hatte keine Antwort, aber er wsste, dass er es shcaffen musste. Er schüttelte leicht dsen Kopf. Nicht nachdenken, einfahc erklären. Je mehr du nachdenkst, desto schlechter werden die Worte, die du findest. Er schaute die Schülerin an und schleckte sich erneut mit der Zunge dasd Blut um den Mund weg. Das hätte sie nciht als erstes sehen sollen! Dachte er. der braune Kater merkte, wie Angst in ihm aufstieg und er unruhig von einer Pfote auf die andere trat.

Graufeder (in Vertretung)


Ort: im Heilerbau bei Schwarzmond
Angesprochen: Schwarzmond
Erwähnt: Schwarzmond, Nussbrand, Bussarschwinge (ind), Kobrajäger, Lichtjunges

Ich schnurrte, als Schwarzmond mir die Namen ihrer Jungen sagte. Sie sind sehr schön, Schwarzmond. meinte ich zu ihr und mein Blcik schweifte über die kleinen, die bei ihrer Mutter lagen. Die Krigerin meinte zu mir, dass sie in die Kinderstube gehen würde, wenn Nussbrand wieder da sei und sie die Kraft hätte. Ich ncikte daraufhin und erwiederte: Das wirst du schon schaffen udn wenn nciht, könnt ihr gerne hier eine Nacht verbringen. Ich werde die nächsten tage immer Mal wieder nach den kleinen schauen, wenn  es für dich in Ornung ist. Gerade als ich fertig gesprochen hatte, ertönte der Ruf einer Katze über dem Lager. Der Kater meitne, dass er vom TraumClan sein und eine Botschaft hätte. Merkwürdig... sagte ich und sah zum Ausgang des heilerbaus. Was der hier wohl will? Und was hat er für eine Botschaft? Ich sah zu der frischen Mutter und fragte sanft: Ist es für dich in Ordnung, wenn ich nachschaue, was los ist? Wenn du mich bracuhst, dann schick einfach jemanden zu mir. Kobrajäger kann Lichtjunges mit sicherheit eine Sekunde alleine lassen,w enn etwas ist, wo du mich brauchst. Ich stand auf, wartete aber noch ihre Antwort ab. Wenn sie mich braucht, ist das hier wichtiger. Um den Kater kann sich auch ein Krieger kümmern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 17.02.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragDieser Beitrag wurde von Schwarzschatten   am Mi 03 Aug 2016, 19:22 verfasst.

Schwarzmond
Die Königin schlang den Schweif um ihre Jungen als sie die Fremde Katze hörte. "Ich werde hier warten." Sie sah ihre tote Tochter an. "Nimmst du sie mit raus? Ich habe mich verabschiedet, auch wenn es weh tut." Miaute sie und nahm ihre tote Tochter hoch und legte sie sanft vor ihren Pfoten ab.
Sie sah nun ängstlich auf ihre Jungen, was ist wenn dieser Krieger aus dem anderen Clan hier war um zu spionieren? Was wenn er wieder kommen würde und ihre Jungen mit nehmen würde? Sie zitterte und spürte Angst in sich aufkommen. Sicher würde der Clan ihre Jungen schützen. Sie leckte sich über die Schnauze.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.goo-done.com/
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 26.03.16
Alter : 20
Meine Charaktere :
Meine Charakter:
Pfefferpfote | 10☾ | ♂ | DC | Seherschüler | langbeiniger, dunkelbraun-grau melierter Kater mit orangen Augen
> Nussbrand | 25☾ |♂ | DC | Krieger | kräftiger, rotbrauner Kater mit orangen Augen
> Frostknospe | 17☾ | ♀ | TC | kleine, schildpattfarbene Kriegerin mit hellblauen Augen
> Kümmelpfote | 10☾ | ♂ | DC | Schüler | großer, graubrauner Kater mit grünen Augen


BeitragDieser Beitrag wurde von Frostknospe   am Mo 15 Aug 2016, 15:49 verfasst.



Pfefferpfote




Gerade ging im Lager alles drunter und drüber. Der Seherlehrling merkte, dass Schwarzmond etwas angespannt war.Er blickte an der Katze vorbei auf den Boden und sah noch das Kräuterbündel, dass er ihr zuvor hingeschoben hatte. Hat sie es vergessen oder wollte sie sie nicht nehmen? Sein Blick ging wieder nach oben. "Vergiss nicht die Kräuter zu essen", wies er sie zurecht. Die fremde Stimme auserhalb des Baues schien ihr Angst zu machen. "Eine einzelne Katze kann niemals ein Lager angreifen", schnaubte Pfefferpfote, doch auch er wurde neugierig. Sein Blick gleitete zu dem leblosen Körper der kleinen Kätzin. "Wenn du willst kann auch ich sie hinaus tragen", schlug er der Königin vor und so wie er seinen Bruder kannte würde er sich sicher auch von Weißjunges verabschieden wollen.
Schwarzmond .:. Angesprochen
Schwarzmond, Nussbrand, Weißjunges, Bussardschwinge(ind.).:. Erwähnt
Im Seherbau .:. Ort
denken|reden|handeln|Katze


© Frostknospe






Nussbrand




Der große Krieger schob sich in den Kriegerbau hinein und blickte sich um. "Schattenblut?" Er wusste nicht recht wo er anfangen sollte zu suchen. Möglicherweise war die Kriegerin auf einer Grenzpatrouille oder Jagd gerade etwas. Allerdings wollte er Schwarzmond nicht sagen müssen, dass er ihre Schwester gerade nicht findet. Nussbrand ging wieder aus den Bau. Kurz schleckte er über seine breiten Schultern, wo das Fell nun etwas Aufstand. Ungewollt stellten sich plötzlich seine Nackenhaare auf. Erst jetzt realisierte Nussbrand den fremden Geruch. Aufmerksam blickte sich der Krieger um und entdeckte Strahlenpfote, die gerade mit einem Kater redete. Das ist doch Traumclangeruch!, bemerkte der Krieger etwas erstaunt. Mit erhobenen Kopf und aufrechten Gang marschierte Nussbrand zu dem Fremden und Strahlenpfote. Seiner Clankameradin nickte er zu, während er den Fremden akribisch mussterte. "Und du bist?", fragte er an den Fremden Krieger gewant und stellte sich an die Seite von Strahlenpfote.
Strahlenpfote, Bussardschwinge .:. Angesprochen
Schwarzmond, Schattenblut, Strahlenpfote, Bussardschwinge.:. Erwähnt
beim Eingang bei Strahlenpfote und Bussardschwinge.:. Ort
denken|reden|handeln|Katze


© Frostknospe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SchülerSchüler
avatar
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 19

BeitragDieser Beitrag wurde von Mondtau   am Di 16 Aug 2016, 20:17 verfasst.

Graufeder (in Vertretung)


Ort: Heilerbau mit Pfefferpfote und Schwarzmond --> Lagerausgang mit Nussbard, Strahlenpfote und Bussardschwinbge
Angesprochen: Schwarzmond, Pfefferpfote
ERwähnt: Schwarzmond, Pfefferpfote, Lichtjunges, Nussbard, Strahlenpfote, Bussarschwinge(ind)

Ich sah zu Schwarzmond, die auf den Leichnam ihres Jungen herabblickte und schluckte. du hast sie nicht retten können. Du hast alles gegeben. Ja, sie hatte alles getan, was sie tun konnte. Vielleicht hätte ein anderer Heiler das Junge retten können, aber der andere Heiler war nicht hier. SIE war hier und hatte alles getan, was sie konnte. Katzen starben nun Mal und sie hatte die anderen Jungen gut zur Welt gebracht. Nur das zählte. Pfefferpfote, mein Schüler, meldete sich zu Wort und meinte, dass Schwarzmond ihre Kräuter essen sollte. Ich nickte ihm dankbar zu. Das Kräuterbündel hatte ich gar nicht gesehen. Als er meinte, dass er das Junge wegbringen könnte, schüttelte ich allerdings den Kopf. das wäre sehr nett, wenn du es tun könntest, Pfefferpfote. sagte ich zu ihm und ergänzte: du kannst danach noch eine Kräutermischung für Lichtjunges zusammenstellen, wenn du willst. Sie wird es brauchen um das ganze Wasser aus ihrem Körper zu bringen. Dann sah ich Schwarzmond an. Ich weiß, dass es schwer ist, aber du hast 2 gesunde Kinder und musst dich um sie kümmern. Ich schleckte ihr sanft über die Flanke. Sie schafft das schon. dachte ich und meinte dann noch: Ich schau eben raus, was da los ist. Wenn etwas sein sollte, sag bitte bescheid. Ich ging aus dem Seherbau und Richtung Lagerausgang. Vor mir verließ Nussbard gerade das Lager. Gut, ein Krieger ist schon mal da. Ich war zwar Seher, wollte mich aber nicht unbedingt alleine einem Gegner stellen.Ich musste mich um Schwarzmond und ihre Junge Kümmern und wollte mich nicht verletzen. Draußen war Strahlenpfote. Sie stand einem Krieger mit braunem Fell gegenüber, das mich durch die Musterung an einen Bussard erinnerte. Ich sah ihn an und stellte mich neben die Beiden Stammesgenossen. Nussbard erhob die Stimme und fragte, wie er hieß. Was will er denn hier? fragte ich mich erneut und war auf seien Antwort darauf gespannt.

Bussardschwinge 


Ort: Vor dem Lager des DrachenClans bei Nussbard, Strahlenpfote und Graufeder 
Erwähnt: Strahlenpfote, Nussbard, GRaufeder (alle ind)
Angesprochen: Strahlenpfote, Nussbard,m Graufeder (alle ind)

Die kleine Kätzin hatte noch nichts auf seine Aussage erwidern können, als hinter ihr aus dem Lager zwei Gestalten traten. Von der Größe und ihrem Verhalten her, war der eine ein männlicher Krieger, die andere roch sehr nach Kräutern, was Bussardschwinge dazu brachte, dass sie wohl die Heilerin sein musste. Das ist gut... dachte er bei sich. sie weiß, dass dies Wunden keine Katze geschlagen hat. Der Kater, der sich neben die Schülerin gesellt hatte, erhob die Stimme und fragte Bussardsachwinge nach seinem[url=#2829240] Namen[/url]. Bevor Bussardschwinge antworten konnte, senkte er für einen Moment ehrerbietig den Kopf und hob ihn dann wieder. Ruhig durchatmen. Du hast nichts falsch gemacht... sagte er sich. Aber er musste, dass dies nicht ganz stimmte. Er hatte seinen Anführer nicht gesagt, dass er in das Lager des DrachenClans gehen würde. Das gibt noch ärger... aber er musste sich jetzt konzentrieren. Er atmete tief ein und aus, dann sprach er mit so ruhiger Stimme wie er konnte. Ich heiße Bussardschwinge und komme vom TraumClan. Ich... er überlegte, wie er es am besten sagen sollte habe euch eine traurige Nachricht zu überbringen... Unsicher sah er in die drei Gesichter der Katzen, die vor ihm saßen. Er war noch nie davor alleine im Territorium der Gegner gewesen und hatte schon gar nicht so etwas zu sagen gehabt. Sein Herz schlug ihm bis zum Hals und er merkte, dass seine Angst zu riechen war. Verdammt... dachte er. das kommt sicher nicht gut an, dass sie merken, dass ich am liebsten wegrennen würde... aber er blieb ruhig stehen, unterdrückte ein Zittern und hielt dem Blick der drei Katzen stand. Ich weiß nicht, wie ich Ihnen das geschehene erklären soll... fing er an. da es etwas ernstes ist, würde ich darum bitten, dass ihr Clan mir nichts tut bis ich mich erklärt habe und der Sachverhalt geklärt ist... Die Worte[url=#6435471] kamen[/url] aus ihm heraus bevor er darüber nachgedacht hatte. Er war im fremden Territorium und forderte gleich etwas. Ob dass klug ist? fragte er sich, aber nun war es zu spät und die Forderung an sich, fand er sehr gut,. Er hatte der Kätzin nur helfen wollen, war aber zu spät genommen. Für ihren Tod war er nicht verantwortlich, also sollte er dafür auch nicht übereifrig bestraft werden. Aber werden die Katzen darauf eingehen? fragte er sich und wartete gespannt auf die Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragDieser Beitrag wurde von Gesponserte Inhalte   am verfasst.

Nach oben Nach unten
 

Drachenclan - Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

 Ähnliche Themen

-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
It's Waca Time  :: HAUPT-RPG :: Drachenclanterritorium-